Zwyciężczyni Eurowizji: “mam wirusa HIV”

Dramatyczne wyznanie Conchity Wurst.

2018.04.16

opublikował:

Zwyciężczyni Eurowizji: “mam wirusa HIV”

fot. Markus Morianz

Dramatyczne wyznanie zwyciężczyni 59. Konkursu Piosenki Eurowizji w 2014. Conchita Wurst za pomocą mediów społecznościowych poinformowała o pozytywnym wyniku testu na obecność wirusa HIV.

Mam wirusa HIV. Nie ma to żadnego znaczenia dla społeczeństwa, ale postanowiłam to ujawnić, ponieważ były chłopak groził mi ujawnieniem tej informacji – mówi w emocjonalnym wpisie Conchita Wurst. – Czuję się dobrze, jestem silniejsza i bardziej zmotywowana, niż wcześniej – dodała. Poinformowała też, że od wielu lat jest leczona.

Conchita Wurst nazywa się naprawdę Thomas Neuwirth. Kiedy występuje jako Conchita Wurst, posługuje się żeńską formą czasowników, prywatnie używa męskiej formy.

heute ist der tag gekommen, mich für den rest meines lebens von einem damoklesschwert zu befreien: ich bin seit vielen jahren hiv-positiv. das ist für die öffentlichkeit eigentlich irrelevant, aber ein ex-freund droht mir, mit dieser privaten information an die öffentlichkeit zu gehen, und ich gebe auch in zukunft niemandem das recht, mir angst zu machen und mein leben derart zu beeinflussen. seit ich die diagnose erhalten habe, bin ich in medizinischer behandlung, und seit vielen jahren unterbrechungsfrei unter der nachweisgrenze, damit also nicht in der lage, den virus weiter zu geben. ich wollte aus mehreren gründen bisher nicht damit an die öffentlichkeit gehen, nur zwei davon will ich hier nennen: der wichtigste war mir meine familie, die seit dem ersten tag bescheid weiss und mich bedingungslos unterstützt hat. ihnen hätte ich die aufmerksamkeit für den hiv-status ihres sohnes, enkels und bruders gerne erspart. genauso wissen meine freunde seit geraumer zeit bescheid und gehen in einer unbefangenheit damit um, die ich jeder und jedem betroffenen wünschen würde. zweitens ist es eine information, die meiner meinung nach hauptsächlich für diejenigen menschen von relevanz ist, mit denen sexueller kontakt infrage kommt. coming out ist besser als von dritten geoutet zu werden. ich hoffe, mut zu machen und einen weiteren schritt zu setzen gegen die stigmatisierung von menschen, die sich durch ihr eigenes verhalten oder aber unverschuldet mit hiv infiziert haben. an meine fans: die information über meinen hiv-status mag neu für euch sein – mein status ist es nicht! es geht mir gesundheitlich gut, und ich bin stärker, motivierter und befreiter denn je. danke für eure unterstützung!

Post udostępniony przez conchita (@conchitawurst)

  • Philipp Kalarus

    W języku niemieckim nie ma czegoś takiego jak “żeńska forma czasowników”
    pozdro

Polecane